Das einjährige Büchelschön (Phacelia tanacetifolia) wird auch Rainfarn-Phazelie oder Bienenfreund genannt. Letzteres ist Programm, denn Bienen, Hummeln und Schmetterlinge sind von dieser Pflanze mit ihren 20-120 cm begeistert. Somit gehört die schön anzusehende violett blühende Pflanze in jeden Garten.
Als aus Amerika eingewanderter Neophyt ist aber keine der natürlichen Wildblumen Europas.

Standort und Boden

Das Büschelschön mag sonnige bis halbschattige Standorte im Garten. Beim Boden ist sie eher anspruchslos, mag aber keine Staunässe.

Aufzucht

Der Zeitraum für die Aussaat ist von April bis Juni (wenn keine Bodenfröste drohen). Da das Büschelschön ein Dunkelkeimer ist, bedecke die Samen mit etwa 1-2 cm Erde. Bei Temperaturen ab 15 Grad keimt sie innerhalb von 10-14 Tagen.
1.000 Samen wiegen 1,8 Gramm (TKM).

Büschelschönernte

Pflege

Das Büchelschön braucht keine besondere Pflege und verträgt auch Trockenheit relativ gut. Wenn sie in der Wachstumsphase ausreichend Wasser und in der Phase des Blühens ausreichend Nährstoffe bekommt, hat man eine länger blühende und kräftige Pflanze.

Verwendung

Für den Menschen ist keine Nutzung über den schönen Anblick (auch als Schnittblume) hinaus bekannt.
Für die Natur ist der Nutzen die Pollen- und Nektarversorgung von Insekten groß. Zusätzlich kann sie als Gründünger (eher in der Landwirtschaft) oder als Schweinefutter eingesetzt werden.

Verkauf

Sollte ich noch Samen vom Büschelschön übrig habe, verkaufe ich diese hier im Shop - schaut auf jeden Fall mal vorbei!

 

Büchelschön