Die  Echte Katzenminze  

Die mehrjährige Echte Katzenminze (Nepeta cataria) wird bis zu 120 cm hoch. Sie blüht von Juli bis September blass blau bis violett und findet bei Mensch und Tier eine vielfältige Verwendung (siehe unten). Ursprünglich stammt die Pflanze aus Südeuropa, Asien und Afrika. In. Mitteleuropa ist sie bereits seit Mitte des 18. Jahrhunderts verwildert.

Standort und Boden

Die Echte Katzenminze mag sonnige bis halbschattige Standorte im Garten. Die Pflanze kommt mit Trockenheit gut zurecht und mag keine Staunässe.

Die Bodenbeschaffenheit sollte leicht sandig, lehmig, locker, nährstoffreich und humos sein.

Aufzucht

Für die Vermehrung kommen drei Methoden zum Einsatz:

  • Via Stecklinge (April/Mai, Herbst),
  • Via Aussaat (April/Mai, Keimdauer 7-30 Tage bei 15-20 Grad),
  • Via Wurzelteilung (April-Juni).

Die Pflanze vermehrt sich selber. Sie wird breiter und die verteilten Samen treiben aus, wenn es sich um samenfestes Saatgut handelt (Ostera verwendet natürlich nur samenfestes Saatgut).

1.000 Samen wiegen 0,53 Gramm (TKM).

Pflege

Aufgrund der besonderen Inhaltsstoffe wird die Pflanze selten von Schädlingen befallen – Schnecken sind aber eine Ausnahme. Sollte die oben beschriebene Bodenbeschaffenheit nicht ganz erfüllt sein, ist zum Beispiel durch düngen Abhilfe zu schaffen.

Verwendung

Mensch und Tier mögen die Echte Katzenminze!

Nur die Echte Katzenminze hat eine magische Anziehungskraft auf Katzen, nur auf junge und ältere Tiere nicht. Diese Anziehungskraft besitz die Katzenminze nicht – nur die Echte Katzenminze!

Wir Menschen verwenden die Pflanze zum Würzen oder in der Heilkunde. Als Tee (geerntet zwischen Juli und August) kann er frisch oder luftgetrocknet genossen werden. Er soll Symptome von Erkältungen und Grippe mildern. Auch soll die Echte Katzenminze bei chronischer Bronchitis helfen. Aber auf jeden Fall nicht kochendes Wasser verwenden, da sich die wertvollen ätherischen Öle mit dem Wasserdampf in Luft auflösen würden. 

Aber auch Bienen und Hummeln, Hummeln fliegen eher blau/lila blühende Pflanzen an, sind von dieser Pflanze begeistert. Sie ist ein guter Nektarlieferant.

Verkauf

Sollte ich noch Samen der Kleinblütrigen Königskerze übrig habe, verkaufe ich diese hier im Shop. Schaut auf jeden Fall vorbei! Ich kann nicht alle Samen in meinen Seedballs verarbeiten.